DIE IDEE HINTER
'BAU PACKT AN'

Es geht darum ein einheitliches, flexibles

und vor allen Dingen auch unterstützendes

Aus- und Weiterbildungskonzept für die

Baubranche zu erschaffen.

Egal ob du als Quereinsteiger oder -In durchstarten willst oder schon ein wenig Bauluft geschnuppert hast: In diesem Projekt hat jede/r einen Platz.

Dabei stützt sich die gesamte Weiterbildung auf

drei Säulen: Theorie, Praxis und Gemeinschaft.

Nur gemeinsam kann man Großes schaffen.

Gießen von Beton von oben
 

DER AUFBAU

Möglichst geradlinig aber trotzdem flexibel - So soll 'BAU packt an' sein. So kam es zur Idee von Modulen in Kombination mit ausreichend Praxisphasen, damit es den richtigen Anknüpfungspunkt für Jede/n gibt,.

Kurz und knackig erklärt gibt's das Prinzip auch in unserem Info-Flyer.

Module - Ohne Daten HP.png
 
 

MODUL 1 - ORIENTIERUNG

19. - 23. April 2021

Hier startet deine neue Zukunft.

Um eine möglichst informierte und bewusste Entscheidung zu ermöglichen wollen wir diese Woche dem Kennenlernen widmen: dem Kennenlernen der Branche aber auch der anderen Absolventen und Absolventinnen sowie der Trainer/Trainerinnen und Coaches. Es soll darum gehen, Interesse zu wecken, vielleicht schlummernde Talente an die Oberfläche zu locken, Orientierung im Dschungel der Bauwirtschaft zu geben und genau zu erklären, was dich zukünftig erwarten wird. Es werden auch bereits grundsätzliche Kenntnisse vermittelt und versucht herauszufinden, wer für den Job geeignet und an der Arbeit am Bau interessiert ist.

Und dabei wollen wir dich bestmöglich unterstützen, indem wir dir nicht nur motivierte und motivierende Trainer/Trainerinnen sondern auch einen externen Coach und einen Motivationstrainer bzw. eine Motivationstrainerin zur Seite stellen.

Der externe Coach ist unabhängig von der BAUAkademie sowie den Partnerunternehmen und soll die Teilnehmer und Teilnehmerinnen als Außenstehender bei allen etwaigen Fragen oder Problemen unterstützen.

Modul 1 dauert insgesamt eine Woche. In Zeitraum dieser fünf Tage werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Gruppen eingeteilt, um ein Covid 19-konformes Miteinander zu ermöglichen aber gleichzeitig möglichst viel Input mitzunehmen.

Den Start am Montag bildet eine Orientierungsveranstaltung, die zeitversetzt stattfinden soll. Hier sollen grundlegende Infos zu den Möglichkeiten und Perspektiven in der Baubranche geliefert und das Projekt 'BAU packt an' genauer erklärt werden.

An den Tagen 2, 3 und 4 werden dann folgende Schwerpunkte genauer behandelt, die für die Arbeit am Bau relevant sind:

  • Praxis am Lehrbauhof

  • Konstruktives (Messen, Zeichnen, Rechnen)

  • Sicherheit am Bau

Den Abschluss bildet Tag 5, der vor allem im Zeichen von FeedbackBeratung und offenen Fragen stehen soll. Gut informiert und voll motiviert lässt es sich dann direkt in einen neuen Job und in Modul 2 starten.

 
bricks-1044659.jpg

ZEIT FÜR IHREN NEUEN JOB!

Und Zeit für die Kontaktaufnahme mit einem unserer Partnerunternehmen - Ihren neuen Arbeitgebern und -Innen.

Dabei bist du natürlich nicht allein, sondern wirst auf jedem Schritt des Weges

vom 'BAU packt an'-Team unterstützt und begleitet.

MODUL 2 - RETRAINING

03. Mai - 01. Juni 2021

Die eigentliche Umschulung.

Nun geht's für vier Wochen auf die BAUAkademie um ein Grundwissen über die Arbeit auf der Baustelle zu bekommen, bevor man im Anschluss direkt in seinen neuen Job starten kann. Dabei wirst du wieder neben den Trainern und Trainerinnen von einem externen Coach sowie einem Motivationstrainer bzw. einer Motivationstrainerin begleitet und unterstützt.

Modul 2 soll wieder einen ausgewogenen Mix zwischen Praxis und Theorie liefern.

Zu den Lehrinhalten zählen:

  • Baustofflehre (Mauerwerk, Baustofflehre...)

  • Werkzeug und Baumaschinen

  • Beton und Schalung

  • Konstruktives (Messen, Zeichnen, Rechnen)

  • Praktisches Arbeiten am Lehrbauhof

  • Arbeitssicherheit und Erste Hilfe

Das Gelernte will im Anschluss in die Tat umgesetzt werden - und zwar als Mitarbeiter oder Mitarbeiterin in einem Bauunternehmen mitten im Alltag als Teil des Teams.

 
 
concrete-1646788_1920.jpg

JOB AM BAU

Sechs Monate Praxis auf der Baustelle

Und so schnell kann's gehen! Um die Ausbildung möglichst ausgeglichen zu gestalten, sollen immer wieder Phasen der aktiven Mitarbeit auf der Baustelle in den Partnerfirmen das echte Leben und die echte Arbeit auf der Baustelle zeigen.

MODUL 3 - VERTIEFUNG

Winter 2021 | 2022

Das bisher erlernte und auf der Baustelle gefestigte Wissen soll weiter vertieft werden. Dieses Modul widmet sich vor allem der Aufschulung in die nächste Lohngruppe. Denn: Gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden.

Auch hier wieder mittendrin statt nur dabei: der externe Coach, der für alle Fragen und Unklarheiten jederzeit zur Seite der Teilnehmer und Teilnehmerinnen steht.

Spätestens hier wird sich auch über die verschiedenen Lehrberufe, die der Bau so hergibt, Gedanken gemacht. Wofür interessierst du dich am meisten?

  • Hochbau

  • Tiefbau

  • Betonbau

  • Bautechnische Assistenz

Ebenfalls ähnlich zu Modul 2: Die Inhalte, die den Absolventen und Absolventinnen im Unterricht in der BAUAkademie näher gebracht werden sollen:

  • Bau- und Hilfsstofflehre

  • Werkzeug und Baumaschinen

  • Beton und Schalung

  • Konstruktives (Messen, Zeichnen, Rechnen)

  • Praktisches Arbeiten am Lehrbauhof

  • Arbeitssicherheit und Erste Hilfe

Hier soll aber mehr in die Tiefe gegangen und bereits Erlerntes weiter

ausgebaut werden, bevor es wieder zurück zur aktiven Arbeit am Bau in

unsere Partnerunternehmen geht. Aus Bauhelfern werden durch diesen Schritt der Ausbildung Angelernte Bauarbeiter.

 
 
background-1180666_1920.jpg

ARBEIT AM BAU

Es geht wieder in deinen neuen Job.

Neben der praktischen Erfahrung, die diese Phasen auf der Baustelle bieten können, soll es vor allem auch darum gehen, zum Teil der Familie zu werden. Die Arbeit auf der Baustelle ist zwar eine harte, aber auch eine besondere und schweißt die Kolleginnen und Kollegen auf eine Weise zusammen, wie man es kaum aus einer anderen Branche kennt.

 

MODUL 4 - AUFSTIEG

Winter 2022 | 2023

Im nächsten und letzten Schritt der ersten Ausbildungseinheit von 'BAU packt an'

geht's vor allem um eines: Die Lehrabschlussprüfung - kurz: LAP.

Damit startet man direkt mit einem Gesellenbrief in seinen weiteren Werdegang in der Bauwirtschaft.

Um eine Genehmigung für eine außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung ergattern zu können, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Die Module 1 bis 3 müssen durchlaufen und abgeschlossen worden sein.

  • Berufspraxis in einem Ausmaß von mindestens 18 Monaten muss vorweisbar sein.

  • Das Berufsbild muss erfüllt worden sein.

Vor allem der letzte Punkt klingt dabei vielleicht ein wenig kryptisch und kompliziert, aber nur keine Angst! Immerhin bist du in diesem Projekt nie allein und wir versuchen dich stets bestmöglich zu unterstützen. Unser Ziel ist dabei dasselbe wie deines: Einen neuen gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeiter bzw. eine neue gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterin für die Arbeit am Bau gewinnen zu können und diese/n als Teil des Teams willkommen zu heißen.

Übrigens: Hier ist noch lang nicht Schluss! Nachdem man die LAP in der Tasche hat, kann man in die zweite Phase des Projekts 'BAU packt an' einsteigen und gemeinsam mit uns weiter aufsteigen: Von Facharbeiter/In zu Vorarbeiter/In, von Vorarbeiter/-In zu Polier/-In und von Polier/-In zu Bauleiter/-In.

SEI DABEI UND STARTE DURCH!

Landesinnung Bau Kärnten

Koschutastraße 4

9020 Klagenfurt am Wörthersee

+43 5 90 904 110

Danke für's Absenden!

Titelbild - Bau packt an - WIX - 17.03.2